Marienhospital

fachbereich

Klinik für Unfallchirurgie

02931 870-242401 Email schreiben

In der Klinik für Unfallchirurgie sorgen wir für Diagnostik und Therapie der akuten und chronischen Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Hierzu gehören auch wiederherstellende Maßnahmen bei Spätfolgen von Verletzungen, wie z. B. Operationen bei verzögerter oder ausbleibender Knochenbruchheilung. Außerdem werden orthopädische Eingriffe wie Gelenkspiegelungen (Arthroskopien) von Knie- und Schultergelenken sowie Fußkorrekturen durchgeführt.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Unfallchirurgie
  • Frakturversorgung
  • Handchirurgie: bei Schmerzen im Bereich der Hand
  • Fußchirurgie: Vorfußschmerz, Großzehenfehlstellung, Fersenschmerzen
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopie): aller Gelenke
  • Schulterchirurgie
  • Sportverletzungen und Sportschäden
  • Alterschirurgie  
  • Arbeitsunfälle

Die Unfallchirurgie des Klinikums Arnsberg ist die einzige anerkannte Schwerpunktabteilung für Unfallchirurgie im Hochsauerlandkreis.

Arbeitsunfälle

Die Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie des Klinikum Arnsberg ist durch die Berufsgenossenschaften ermächtigt, Verletzte nach Arbeitsunfällen zu behandeln. Diese Erlaubnis umfasst ausdrücklich auch die Behandlung Schwerverletzter nach Arbeits- bzw Wegeunfällen (Schwerverletzten Verfahren; VAV; § 6).

Unfallchirurgie

Die Unfallchirurgie ist in den letzten 20 Jahren ganz besonders von technischen Neuerungen beeinflusst – ja geradezu revolutioniert - worden. Die Implantate zur Knochenbruchbehandlung einerseits und die rasante Entwicklung der arthroskopischen Operationstechniken andererseits sind nur die offensichtlichsten der zahlreichen technischen Veränderungen.

Die Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie arbeitet nach dem modernsten Methoden der medizinischen Technik. Als Beispiel sei an dieser Stelle ein wegweisendes Implantat zur Versorgung hüftnaher Oberschenkelfrakturen angeführt. Seit ihrer Erstvorstellung in Europa im Jahr 2003 begannen wir gemeinsam mit sechs anderen Kliniken in Deutschland mit der Verwendung der PCC-Platte nach GOTFRIED für die Frakturen in der Schenkelhalsregion der Hüfte. Dieses Implantat reduziert das Operationstrauma bei den meist älteren Patienten wesentlich und bietet sowohl operationstechnische als auch mechanische Vorteile. Nicht zuletzt aufgrund der in unserem Hause gemachten und von uns auf Kongressen vorgetragenen Erfahrungen verwenden zunehmend viele Kliniken diese Operationsmethode der PCC Platte.

Die Unfallchirurgie des Klinikums Arnsberg ist die einzige anerkannte Schwerpunktabteilung für Unfallchirurgie im Hochsauerlandkreis. Dementsprechend sind wir sowohl apparativ wie auch personell jederzeit in der Lage, auch Schwerverletzte umgehend adäquat zu versorgen.