Marienhospital

fachbereich

Klinik für Schmerztherapie

02931 870 241 201 Email schreiben

Jeder von uns hat ab und zu Schmerzen und diese lassen sich meist schnell lindern. Ganz anders sieht es aus, wenn der Schmerz chronisch wird und das Allgemeinbefinden stark beeinträchtigt. Etwa acht bis zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Ihre persönliche Schmerzschwelle sinkt zumeist, die Betroffenen leiden zwangsläufig auch psychisch und das persönliche soziale Umfeld wird belastet.

Ein chronisches Schmerzsyndrom oder eine chronische Schmerzkrankheit entsteht, wenn der Schmerz seine eigentliche Funktion als Warn- und Leithinweis verliert und sich zu einer eigenständigen Krankheit entwickelt. Im alltäglichen Sprachgebrauch ist dann verkürzt von chronischen Schmerzen die Rede. Ein chronisches Schmerzsyndrom bildet sich, wenn Schmerzen länger als drei bis sechs Monate (andauernd) bestehen. Diese komplexe Erkrankung bedarf in jedem Fall einer Behandlung durch Schmerzspezialisten.

Das hoch qualifizierte Team der Schmerztherapie im Klinikum Arnsberg verfügt über langjährige Erfahrung in der fachübergreifenden Therapie chronischer Schmerzerkrankungen. Wir sind für Sie da, um Ihre Schmerzen bestmöglich zu lindern oder sogar zu beheben. Gemeinsam können wir Ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Schmerzen lindern

Ambulante Schmerz-Behandlung

Sie benötigen eine Überweisung Ihres behandelnden Arztes in die Schmerztherapie. Terminvereinbarung
über das Sekretariat.

Stationäre Aufnahme

Stationäre Aufnahme

Sie benötigen eine Einweisung Ihres behandelnden Arztes in die Schmerztherapie. Terminvereinbarung über das Sekretariat.

Voruntersuchung: Bei diesem Termin, einige Tage vor der stationären Aufnahme, werden Sie fachärztlich untersucht. Eventuell noch erforderliche Untersuchungen wie CT, MRT oder Röntgenaufnahme werden abgeklärt.

Kleidung: Zur stationären Aufnahme bringen Sie bitte feste Schuhe, zum Beispiel Sportschuhe für drinnen, Badekleidung und ihre individuelle Kleidung für etwa acht bis vierzehn Tage mit, darunter auch Sportkleidung.

Psychologische Behandlung

Psychologische Behandlung

Unsere in der Schmerztherapie erfahrenen und speziell ausgebildeten Psychologen/Psychotherapeuten
unterstützen Sie mit vielfältigen Therapiemethoden bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung.

Kostenübernahme

Kostenübernahme

Die Krankenkassen übernehmen bei chronischen Schmerzen die Leistungen der multimodalen Schmerztherapie einmal im Jahr, wenn folgende Kriterien zusätzlich erfüllt sind:

 

  • Die Lebensqualität und/oder Arbeitsfähigkeit ist bereits beeinträchtigt oder droht es zu werden.
  • Eine vorherige unimodale Schmerztherapie oder ein schmerzbedingter operativer Eingriff zeigen keinen Erfolg.
  • Eine Entzugsbehandlung ist fehlgeschlagen.
  • Eine Abhängigkeit oder ein Fehlgebrauch von Medikamenten besteht.
  • Eine psychische Begleiterkrankung trägt zur Erhaltung der Schmerzen bei.
  • Der Patient hat eine schwerwiegende körperliche Begleiterkrankung.