Team

zurück zur Übersicht
chefarzt
Chefarzt

Dr. med. Jörg Sauer

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Viszeralchiurgie und spezielle Viszeralchirurgie, Arzt für Proktologie, Arzt für Notfallmedizin, CMM (Hochschule Bochum)

Telefon:

02932 952-242101

Telefax:

02932 952-242105

Email schreiben

Expertenprofil

Werdegang

Studium

1986 - 1992, Berlin

Beruflicher Werdegang

1992 - 1994
Städtisches Krankenhaus, Berlin-Moabit

1994 - 1995
Carl-Thiem-Klinikum, Cottbus

1996 - 1998
DRK Kliniken, Berlin-Köpenick

1998 - 2000
Universitätsklinikum, Mainz

1999
Leiter der Koloproktologie

2000 - 2003
Oberarzt der Chirurgischen Klinik der Loreley-Kliniken, Oberwesel

2003 - 2009
Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Chefarztes der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Helios Kliniken, Schwerin

seit 2009

Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie des Klinikums Arnsberg

Weiterbildungsermächtigungen
  • 24 Monate Basischirurgie (mit Dr. Kleinschmidt)
  • 48 Monate Allgemeinchirurgie
  • 48 Monate Viszeralchirurgie
  • 36 Monate Spezielle Viszeralchirurgie
Forschungsschwerpunkte

Schwerpunkte/Qualifikationen

  • 2015 – Mitglied des Zertifizierungsausschusses Darmkrebszentren und Pankreaskarzinomzentren
  • 2014 - Fachexperte für Darmkrebszentren und Pankreaskarzinomzentren
  • 2011 – Zertifizierung Referenzzentrum für Minimal-Invasive Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • 2011 - Zertifizierung Darmzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft
  • 2010 - Minimalinvasive Chirurgie (CAMIC)
  • 2009 - Arzt für Proktologie
  • 2008 - Certified Medical Manager (Hochschule Bochum)
  • 2003 - Facharzt für Viszeralchirurgie
  • 2001 - Arzt für Notfallmedizin
  • 1999 - Chirurgische Endoskopie und Sonographie (CAES)
  • 1999 - Molekulare Onkologie und Genetik (CAMO)
  • 1998 - Facharzt für Chirurgie
  • 1993 - DEGUM Abdomensonographie
  • 1993 - Rettungsmediziner
  • 1993 - Fach- und Sachkunde Röntgen
  • 1992 - Laparoskopisches Operieren I und II (CAMIC)
Publikationen
  • Diplomarbeit, Oktober 1989 - 31P Kernmagnetresonanzspektroskopische Untersuchungen zur Spenderkonditionierung und Organkonservierung am Modell der Kaninchenleber (Untersuchungen zu Konservierungs-zeiten unter Einsatz verschiedener Lösungen und Medikamenteneinsatz vor Explantation); Betreuer: Prof. Dr. sc. med. Lüning, Institut für Röntgendiagnostik, Bereich Medizin der Humboldt   Universität zu Berlin (Charité)
  • 1. World Congress for Gastric Cancer in Kyoto, März 1995 - Video: Training System for Laparoscopic Surgery
  • Promotion, 22. Juni 1995 - Vergleich der stationären Morbidität ausgewählter gastroenterologischer Erkrankungen zwischen der DDR und der BRD von 1975 bis 1989; Betreuer: Prof. Dr. habil. H. Berndt, 4. Innere Abteilung, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité)
  • 21. Berliner Chirurgentreffen Berlin, Februar 1997 - Leitung der Organisation der Tagung (800 Teilnehmer); Vortrag: Eine seltene Ursache der gastrointestinalen Blutung - Das Brunnerom; Herausgeber des Kongreßberichtes
  • International Surgical Week ISW97 Acapulco, August 1997 - Vortrag: Large bleeding Brunner´s glands adenoma: - a case report
  • Sauer J (1998) Ist die Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie ausreichend? Ergebnisse einer Umfrage unter chirurgischen Assistenten in Berlin-Brandenburg. Langenbecks Arch Chir Suppl Kongressbd 115: 791-794
  • XXIX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und bildgebende Verfahren, März 1999, München - Vortrag: Ist die prophylaktische Cholezystektomie gerechtfertigt ?
  • 116. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, April 1999 - Vortrag: Die Semifundoplikation als Alternative zur Behandlung der gastro-oesophagealen Refluxkrankheit
  • Sauer J, Treichel U, Köhler HH, Schunk K, Junginger T (1999) Uferzellangiom - eine seltene Differentialdiagnose von Milztumoren. Dtsch Med Wochenschr 124; 624-628
  • 117. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, Berlin, Mai 2000 - Poster: Ist die perkutane Abszessdrainage bei M. Crohn sinnvoll ?; Poster: Die laparoskopisch durchgeführte Heller´sche Myotomie mit Semifundoplikation nach Dor
  • Sauer J, Junginger T (2000) Konservative und operative Antirefluxtherapie als Karzinom-prophylaxe. Zentralbl Chir 125: 431-436
  • Sauer J, Wolf HK, Junginger T (2000) Adenokarzinom in einer Tail-Gut-Zyste. Seltene Ursache einer rezidivierenden perianalen Fistel. Chirurg 71: 712-716
  • 14. Chirurgentag, Berlin, Oktober 2000 - Vortrag: Chirurgische Weiterbildung in Deutschland - werden bestehende und zukünftige Programme der täglichen Praxis gerecht?
  • Tagung Weiterbildung und Arbeitszeitgesetz in der Chirurgie, Bergen, Dezember 2003 - Organisation der Veranstaltung; Vortrag: Arbeitszeitgesetz: Aus der Sicht eines Krankenhauses der Maximalversorgung
  • Sauer J, Weyer T, Seifert A (2004) Das mitigierte Erysipel nach Fremdmaterialimplantation. Zentralbl Chir 129: 220-224
  • Sauer J, Dommisch K (2004) Umsetzung der Arbeitszeitrichtlinie nach EuGH. Der Chirurg BDC 2004: M 135-137
  • Kongress der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie, Berlin, Oktober 2004 - Vortrag: Kostensparendes Transfusionskonzept beim Kniegelenksersatz
  • 29. Symposium „Aktuelle Chirurgie“, Berlin, November 2004 - Vortrag: Tumorresektion bei Ileus und palliativ zu behandelndem Malignom
  • Sauer J, Sauer R, Weyer T, Marusch F (2004) Risikofaktoren der perioperativen Gabe von Blutkonserven bei der Implantation von Endoprothesen des Hüftgelenks. Z Orthop 142: 673-678
  • Sauer J, Sobolewski K, Dommisch K (2005) Epidemiologie primärer und sekundärer maligner Erkrankungen in der Leber in Mecklenburg-Vorpommern. Zentralbl Chir. 130: 87
  • BDC-Seminar: Innovatives Krankenhausmanagement, Tuttlingen, Februar 2005 - Workshopleitung: Einführung neuer Arbeitszeitmodelle, Projektplanung - Bedarfsanalyse - Realisierung
  • 46. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Wien, Mai 2005 - Vortrag:         Behandlung des Ileus in der Palliativsituation
  • Sauer J, Kloesel, S, Sobolewski K, Dommisch K (2005) Behandlung des Ileus in der Palliativsituation. Eur Surg 37, Suppl. 203: 38
  • Sauer R, Weyer T, Marusch F, Sauer J (2005) Ermittlung des Transfusionsbedarfs bei Knieendoprothesenimplantation. Präoperative Risikofaktoren. Chir Praxis 64: 419-428
  • Dommisch K, Sauer J (2005) Infektionen – Grundlagen und Therapie. CHAZ 6:449-451
  • 27. Deutscher Krebskongress, Berlin, März 2006 - Vortrag: Cancer metastasis in the spleen; Poster: Ileus caused by incurable malignant disease
  • 123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, Berlin, Mai 2006 - Poster: Bessere Prognose für ältere Magenkarzinompatienten
  • Sauer J, Dommisch K (2006) Chirurg - ein Wunschberuf? Auswertung einer deutschlandweiten Umfrage unter Studenten des Jahrgangs 2000/2001. Der Chirurg BDC 2006: M145-148
  • 47. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Wien, Juni 2006 - Vortrag: Multimodale Therapie – die einzige Alternative bei Gastrointestinalen Stromatumoren ?
  • Sauer J, Ewald D, Dommisch K (2006) Multimodale Therapie – die einzige Alternative bei Gastrointestinalen Stromatumoren? Eur Surg 38, Suppl. 209: 230
  • 48. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Graz, Juni 2007 - Vortrag: Surgical palliation of incurable malignant ileus
  • Sauer J, Dommisch K (2007) Surgical palliation of incurable malignant ileus. Eur Surg 39, Suppl. 215: 91
  • 1. Viszeralmedizinischer Kongress, Bochum, September 2007 - Vortrag: Ileus bei Peritonealkarzinose;  Vortrag: Dynamische Magnetresonanztomographie vor laparoskopischer Adhäsiolyse wegen rezidivierender Adhäsionen
  • Sauer J, Hinze R, Dommisch K (2007) Gemischt exokrin-endokrines Karzinom des Magens – eine Rarität ohne Konsequenzen?  Dtsch Med Wochenschr 132: 2077-2080
  • 49. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Innsbruck, Mai 2008 - Vortrag: Neuroendokrine Tumore des Magens – Ist wirklich alles klar?
  • Sauer J, Dommisch K (2008) Neuroendokrine Tumore des Magens – Ist wirklich alles klar? Eur Surg 40, Suppl. 224: 227
  • 33. Symposium „Aktuelle Chirurgie“, Berlin, November 2008 - Mitautor: Neoadjuvante und adjuvante Therapie beim Rektumkarzinom - wie viele Patienten gelangen tatsächlich in multimodale Therapiekonzepte? Eine Analyse des Patientengutes des Tumorzentrums Schwerin.
  • Sauer J, Petersen J. Fast Track bei stark übergewichtigen Patienten. In: Anästhesiologie - 11. Ergänzungslieferung, ed. Eckart J, Jaeger K, Möllhoff T., ecomed Medizin, Landsberg, Februar 2009
  • 126. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, April 2009 - Poster: Der Faktor „Patient“ als Risikofaktor für Komplikationen
  • Sauer J, Sobolewski K, Dommisch K (2009) Splenic metastases - not a frequent problem, but an underestimate location of metastases: epidemiology and course. J Cancer Res Clin Oncol 135: 667-671
  • 50. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Wien, Juni 2009 - Vortrag: Risikofaktor Patient - eine Analyse anhand kolorektaler Resektionen
  • Dommisch K, Sauer J, Sobolewski K (2009) Neoadjuvante und adjuvante Therapie des Rektumkarzinoms im klinischen Alltag - eine aktuelle Analyse des im Tumorzentrum Schwerin erfassten Patientengutes. Eur Surg 41, Suppl. 230: 192
  • Sauer J, Dommisch K (2009) Identification of perioperative risk factors by quality assurance of colorectal resections. Eur Surg 41, Suppl. 230: 397
  • Sauer J, Sobolewski K, Dommisch K (2009) Neoadjuvante und adjuvante Therapie bei Rektumkarzinom in der Praxis. Wie viele Patienten gelangen tatsächlich in multimodale Therapiekonzepte? Eine Analyse des Tumorzentrums Schwerin. Zentralbl Chir 134: 450-454
  • Stöwhas M, Dommisch K, Sauer J (2009) Die juvenile Polyposis des Magens: Differenzialdiagnose für rezidivierendes Erbrechen, Oberbauchschmerz und Durchfall. Dtsch Med Wochenschr 134: 2170-2173
  • Reviewer des World Journal of Surgical Oncology, 2011
  • Wöhlke M, Sauer J, Dommisch K, Görling S, Valdix A, Hinze R (2011) Primär metastasierter hochdifferenzierter neuroendokriner Tumor in einer Tailgut-Zyste. Pathologe 32: 165-168
  • 52. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Wien, Juni 2011 - Vortrag: Laparoskopische Chirurgie des kolorektalen Karzinoms in hohem Alter
  • Sauer J (2011) Laparoskopische Chirurgie des kolorektalen Karzinoms im hohen Alter. Eur Surg 43, Suppl. 241: 285
  • Sauer J (2011) Praxisseminar Common Trunk - A & V erweitert die Fortbildungsmöglichkeiten der Assistenten in den ersten Weiterbildungsjahren. Passion Chirurgie 7/2011
  • Sauer J. Primary and Metastatic Cancer of the Spleen. In: The Spleen. ed: Petroianu A; Bentham Science Publishers, eISBN: 978-1-60805-273-8, 2011
  • 129. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, Berlin, April 2012 - Vortrag: Laparoskopische intraperitoneale Netzeinlage nach Bruchlückenverschluss - eine funktionierende Alternative bei Lumbalhernie. Ein Fallbericht.
  • 53. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Salzburg, Juni 2012 - Vortrag: Operative Versorgung von Komplikationen der Koloskopie - Erfahrung aus 5 Jahren
  • Sauer J (2012) Operative Versorgung von Komplikationen der Koloskopie - Erfahrung aus 5 Jahren. Eur Surg 44, Suppl. 245: 285
  • XVI. Viszeralchirurgische Woche, Wagrain, März 2013 - Vortrag: Der Bruchlückenverschluss bei laparoskopischem IPOM - Ergebnisse ein Jahr nach Operation
  • 54. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Wien, Mai 2013 - Vortrag: Die laparoskopische Operation des Rektumkarzinoms verbessert das Outcome
  • Sauer J (2013) Die laparoskopische Operation des Rektumkarzinoms verbessert das Outcome. Eur Surg 45, Suppl. 2: 292
  • Viszeralmedizin 2013, Nürnberg, September 2013 - Vortrag: Der zusätzliche Bruchlückenverschluss bei laparoskopischem IPOM, Ergebnisse ein Jahr nach Operation
  • Sauer J, Rad GD (2013) Der zusätzliche Bruchlückenverschluss bei laparoskopischem IPOM, Ergebnisse ein Jahr nach Operation. Z Gastroenterol 51: 982
  • 55. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Graz, Juni 2014 - Vortrag: Die zusätzliche Naht der Bruchlücke bei laparoskopischem IPOM - Ergebnisse ein Jahr nach Operation.
  • Sauer J, Rad GD (2014) Die zusätzliche Naht der Bruchlücke bei laparoskopischem IPOM - Ergebnisse ein Jahr nach Operation. Eur Surg 45, Suppl. 2: 292
  • Viszeralmedizin 2014, Leipzig, September 2014 - Vortrag: Die laparoskopische Operation des Rektumkarzinoms verbessert das Outcome; Vortrag: Umstieg von laparoskopischer Rektumresektion - was ist an der schlechten Prognose dran?
  • Update Minimalinvasive Chirurgie. Berlin, Januar 2015 - Vortrag: Laparoskopische Appendektomie
  • 132. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, April 2015 - Kongresszeitschrift vom 1.5.2015, Seite 6 - OMYRA: das Netz ohne Maschen
  • Sauer J (2015) Netz ohne Maschen. Nahdran 15; 1: 15-17
  • 56. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Linz, Juni 2015 - Vortrag: Chirurgische und onkologische Ergebnisse der laparoskopischen Resektion des Rektumkarzinoms.