StartseiteKarriere & BildungLeben in Arnsberg Leben in Arnsberg, Neheim und Hüsten

Für Familien…

Wer möchte nicht seine Kinder in einer gesunden, sicheren Umgebung naturnah aufwachsen sehen? Spielplätze, Kindergärten und Schulen sind hier zu Fuß oder mit dem Rad schnell erreichbar.  Bekanntschaften sind schnell gemacht, ob in der Nachbarschaft, in den zahlreichen Vereinen, dem Kindergarten oder der Schule. Engagement ist gefragt und wird unterstützt, sowohl in der Integration neuer Bürger als auch später, wenn man sich eingelebt hat.

Das Bildungsangebot am Regierungssitz Arnsberg ist vielfältig. Für die Kinderbetreuung stehen Ihnen zahlreiche Kindergärten sowie Kindertagesstätten zur Verfügung. In den Stadtteilen Arnsberg, Neheim, Hüsten finden sich insgesamt 33 Kindergärten sowie 6 Kindertagesstätten, auch ein Waldorfkindergarten steht den Kindern zur Verfügung. Heilpädagogische sowie Einrichtungen von Elterninitiativen runden das Bild ab.  In Arnsberg sind alle Schulformen mehrfach vorhanden (u. a. 19 Grundschulen, 4 Gymnasien, 3 Berufskollegs). Fast alle weiterführenden Schulen verfügen über Ganztagsangebote und auch in den Grundschulen ist der Ausbau des offenen Ganztagsangebots nahezu umgesetzt. Universitäten und Fachhochschulen liegen im nahegelegenen Umkreis (Dortmund, Soest, Münster, Paderborn).

Arnsbergs Spielflächen bieten viele Möglichkeiten für Spiel und Spaß. Für jede Altersgruppe, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, ist etwas Passendes dabei. Die Stadt Arnsberg verfügt derzeit über 139 Spielflächen auf öffentlichen Spielplätzen, in Kindergärten und an Schulen. An den Standorten unseres Klinikums finden sich 22 öffentliche Spielplätze in Arnsberg, 13 in Hüsten und 18 in Neheim.

Für sportlich Aktive…

Insgesamt verfügt Arnsberg über 10 drei- bzw. zweifach Sporthallen mit einer Fläche von über 10.000 m². Ein besonderes Highlight ist das Sportzentrum „Große Wiese“. Dieses verfügt u.a. über ein Stadion mit 13.000 Zuschauerplätzen, wo regelmäßig Vorbereitungsspiele großer Vereine wie Borussia Dortmund, Schalke 04 oder Bayern München stattfinden. Darüber hinaus verfügt das Sportzentrum über eine Mehrzweckhalle für Innensportarten sowie einem großen Leichtathletik-Bereich. Die benachbarte Finnenbahn können Laufinteressierte jeden Tag bis 23 Uhr kostenlos nutzen. Auch im Winter ist hier das Training möglich, da die Laufbahn beleuchtet ist.

Ein weiteres Highlight ist das Freizeitbad NASS, hier können Saunafreunde, Schwimmathleten, Rutschenfans und Ruhesuchende ihre Freizeit genießen. Die einzige Thermalsolequelle im Sauerland speist hier das 35 m² große Solebecken im Saunagarten als auch das Becken im Außenbereich des Bades mit Thermalsole.

Rauf auf´s Rad und ab in den Wald – in Arnsberg kein Problem; Biker können quasi ab der Haustür ihr Training beginnen. Zahlreiche Rad- und Wanderwege stehen zur Verfügung.

Im näheren Umfeld kann Wintersport im größten deutschen Wintersportgebiet Winterberg, Willigen und Umgebung nördlich der Alpen betrieben werden. In Willingen wird seit 1999 jährlich das Weltcup Skispringen auf der größten Großschanze der Welt ausgetragen. Ein Publikumsmagnet, zu dem jährlich über 10.000 Besucher pilgern. In Winterberg heißt es dank seiner zahlreichen „Schneekanonen“ von Mitte Dezember bis Mitte März „Ski und Rodel gut bis sehr gut“.  Winterberg liegt auf der so genannten Winterberger Hochfläche, knapp 668m bis 415m über Normalnull. Insgesamt gibt es im Skiliftkarussell 21 Skilifte, 30 Skipisten und ein 120 km langes Loipennetz. Hier kommen sowohl Anfänger als auch Profis beim Skifahren und Snowboarden voll auf ihre Kosten.

Der Möhnesee (12 km entfernt)  bietet Seglern, Anglern und Windsurfern ein attraktives Freizeitumfeld.

Ambitionierte Golfer können ihr  Handicap auf 15 Golfplätzen, die alle innerhalb von max. 60 Minuten zu erreichen sind, verbessern.  In Arnsberg selber steht Ihnen ein 9-Loch Platz (Par 72) zur Verfügung, ein anspruchsvoller 18-Loch Platz in traumhafter Lage in Möhnesee-Völlinghausen ist in 15 Min. zu erreichen.

Für kulturell Interessierte….

Auch kulturell kann Arnsberg einiges bieten. Historiker können hier in den ansässigen Museen der Vergangenheit auf den Grund gehen. Die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt in Arnsberg lädt mit seiner imposanten Schlossruine und dem klassizistischen Viertel zum Besuch ein. Jährlich findet hier das Ruinenfest zum Gedenken an das Arnsberger Renaissance Schloß statt, welches 1762 zerstört wurde. Alleinstellungsmerkmal hat der Internationale Kunstsommer, der seit 1996 jährlich mit wechselnden Themen stattfindet. Hier entstand 2004 die Europablume des heimischen Künstlers Rudolf Olm, die mit 25, von innen beleuchteten Acrylkugeln, die bunte Bevölkerungsvielfalt der Europäischen Union symbolisiert.
Die Hüstener Kirmes ist eines der größten und traditionsreichsten Volksfeste in der Region. Der Ursprung reicht über 1000 Jahre zurück. Kulinarisch kommt der Bürger auf dem Internationalen Sauerländer Käsemarkt mit heimischen Produkten auf seine Kosten.

Große Theaterhäuser, Konzertsäle und auch Opernhäuser sind schnell über die günstigen Verkehrsanbindungen aller drei Standorte in den nahegelegenen Ruhrmetropolen erreichbar.