Mitarbeiterförderung

Die Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eines der wichtigsten Ziele des Klinikum Arnsberg, nur so kann die optimale Versorgung der Patienten nachhaltig gesichert werden.

Kaum eine andere Branche entwickelt sich derzeit so dynamisch wie das Gesundheitswesen. Der notwendige Strukturwandel wird die Arbeit der nächsten Jahre nachhaltig prägen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet dies vielfach auch, dass sich Tätigkeitsfelder oder Aufgabeninhalte verändern, dass die Anforderungen steigen. Um dem gerecht werden zu können, setzt das Klinikum Arnsberg auf die Aus-, Fort- und Weiterbildung insbesondere in Pflege und ärztlichem Bereich sowie auf die Personalentwicklung. Im Klinikum Arnsberg bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfassende interne und externe Weiterbildungsangebote auf hohem Niveau an, die den Bedürfnissen und Wünschen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den Erfordernissen des Klinikums in gleichem Maße Rechnung tragen. Zur Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen die Stabstellen „ Aus-, Fort- und Weiterbildung“ die „Personalentwicklung“ sowie die hauseigene Bildungsstätte zur Verfügung.

Die Mitarbeiter aller Funktionsbereiche können auf ein internes und externes Weiterbildungsangebot zurückgreifen. Ein besonders praxisnahes und bewährtes Programm bietet die hauseigene Bildungsstätte. Ergänzt wird dies durch Angebote des Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser e.V. (BBDK; www.bbdk.de), dessen Geschäftsstelle auf dem Klinikgelände des Klinikum Arnsberg ansässig ist.
Seminare können in Absprache mit der Führungskraft auch während der Arbeitszeit besucht werden, die Kosten werden in der Regel vom Klinikum übernommen.
Im ärztlichen Dienst wird die Entwicklung der Mitarbeiter neben der Teilnahme an internen oder externen Seminaren durch Curricula, Referate oder Fachgespräche in den jeweiligen Fachbereichen unterstützt. Hier finden regelmäßige Curricula und Referate zu definierten Fachthemen statt, die im Kreis der Kollegen mit den Chefärzten diskutiert werden und so für einen regen Wissens- und Erfahrungsaustausch führen. Die intensivste Entwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz erfahren Sie als Mitarbeiterin und Mitarbeiter im ärztlichen Team jedoch „on-the-job“ in der Anwendung Ihrer Kenntnisse in der Praxis. Hier stehen Ihnen kompetente und kooperative Chefärzte, Oberärzte und erfahrene Assistenzärzte zur Seite, die ihr Wissen gerne mit Ihnen teilen und Sie bei dem erlernen neuer Fähig- und Fertigkeiten gerne unterstützen. So können Sie z. B. in der Bildungsstätte Ihren Notarztschein (Arbeitsgemeinschaft Intensivmedizin e.V.) erwerben, um ihn dann praktisch im örtlichen Notarztdienst anzuwenden. In regelmäßigen Feedback- bzw. Perspektivgesprächen wird der aktuelle Stand Ihrer Entwicklung festgehalten und Ziele für die nächsten Schritte definiert.