StartseiteAktuelles & Termine Meldungen & Nachrichten

News

Zur Übersicht
31.08.2016

Infoabend „Parkinson - ein häufiges Leiden“

Die Parkinson´sche Krankheit - auch Schüttelkrankheit genannt - gehört zu den häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems und ist auf dem besten Wege, eine Volkskrankheit zu werden. Experten schätzen allein für Deutschland eine Zunahme von rund 13.000 neuen Parkinson-Erkrankungen pro Jahr. Rund 280.000 Personen sind bereits erkrankt.

Meist treten die ersten Symptome im Alter zwischen 50 und 60 Jahren auf. Hierbei kann es sich um das Zittern einer Hand, eine Ungeschicklichkeit oder ein Gefühl der Steifigkeit eines Armes handeln. In acht bis zwölf Prozent der Fälle sind auch Patienten um die 40 Jahre oder jünger betroffen.

Eine Heilung des Nervenleidens ist trotz intensiver Forschung noch nicht möglich - allerdings lässt sich durch zeitgemäße Behandlung die Lebensqualität der Patienten deutlich verbessern. Patienten und ihre Angehörige benötigen dazu aber möglichst genaue Informationen über ihre Diagnose und Therapiemöglichkeiten.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zeit für Gesundheit“ lädt das Klinikum Arnsberg am Dienstag, 6. September 2016, 18:00 Uhr, alle Interessierten zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung zum Thema „Parkinson - ein häufiges Leiden“ in das Karolinen-Hospital ein. Erfahrene Fachärzte der Klinik für Neurologie unter Leitung von Chefarzt PD Dr. med. Armin Buss klären über Symptome und Ursachen der Parkinson-Erkrankung auf. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Behandlungsmöglichkeiten Erfolg versprechen.

Im Anschluss stehen die Fachleute für Fragen zu Verfügung. Der Eintritt ist frei. 

  • Termin: Dienstag, den 06. September 2016, 18:00 bis ca. 20:00 Uhr
  • Ort: Standort Karolinen-Hospital, Stolte Ley 5, 59759 Arnsberg-Hüsten, Tagungsraum 1. UG